×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Skeletons, darkness and some romance

Killers ft. Tim Burton

Killers-Sänger Brandon Flowers (links im Bild) hält seit jeher große Stücke auf Kult-Regisseur Tim Burton (rechts im Bild). Als man über einen Clip zur neuen Single 'Bones' nachdachte und jemand Burton als Regisseur ins Spiel brachte, war für ihn die Sache klar: "It's Tim Burton. It'
Geschrieben am

Killers-Sänger Brandon Flowers (links im Bild) hält seit jeher große Stücke auf Kult-Regisseur Tim Burton (rechts im Bild). Als man über einen Clip zur neuen Single 'Bones' nachdachte und jemand Burton als Regisseur ins Spiel brachte, war für ihn die Sache klar: "It's Tim Burton. It's going to be great", so Flowers. Damit war auch gleich der Inhalt des Videos abgesteckt: "There are some skeletons, some darkness and some romance. What more could you want?" Stimmt, so kennt man Burton, so liebt man ihn. Bassist Mark Stoermer ergänzt: "We were just kicking around ideas for the 'Bones' video, and we thought, 'Wouldn't it be great if Tim Burton could shoot this?' We reached out to his people and he came back and said he wanted to work with us, which was amazing."

'Bones' ist Burtons Premiere als Musikvideo-Regisseur. Für den Clip hat er eine Performance der Killers in L.A. aufgezeichnet. Diese Bilder will er nun mit seinem typischen Animations-Style verknüpfen. Genaue Informationen sind bisher eher rar. Selbst die Band weiß nicht genau, was am Ende rauskommt: "We've shot all our parts and now the video is being worked on. It's going to have computer graphics and models ... we're not really sure how it's going to turn out”, so Stoermer. Drummer Ronnie Vannucci kann auch nur bedingt weiter helfen: "There are miniature sets and, of course, skeletons — but with a decidedly Vegas twist. A lot of the models and sets are based on historic Las Vegas — on things that aren't there anymore, like the Glass Pool Inn, this really cool place that was torn down a few years ago that was down at the south end of the Strip. But, like Mark said, we don't really know 100 percent what it's going to be like. We put our faith in Tim."

Die vier Killer scheinen in letzter Zeit überhaupt ein gutes Händchen für die richtigen Namen zu haben. Die aktuellen Bandfotos sind von Star-Fotograf Anton Corbijn, das kommende Album 'Sam's Town' hat mit Adam Moulder und Flood gleich zwei Star-Produzenten an den Reglern, und das (schreckliche) Video zur (tollen) Single 'When We Were Young' (die man hier hören kann) wurde von Anthony Mandler gefilmt, der sonst eher Eminem und 50 Cent in Szene setzt. Jetzt muss nur noch das Album gut werden. Das gibt's ab Ende September.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr