×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Glasshouse«

Jessie Ware

Intensiv und vielseitig: Jessie Ware zieht auf »Glasshouse« stilistisch alle Register und bleibt ihrem eigenen Gestus doch treu.
Geschrieben am
Ihr drittes Album »Glasshouse« macht schnell deutlich, dass Jessie Ware den Stand ihrer Kunst nicht allein bei verhalltem Electro-Pop sah: Swing, Soul und R’n’B haben in ihren Sound Einzug gehalten, zudem versucht sie manchmal sogar, so unmittelbar sinnlich zu klingen wie ihr Buddy Adele. Andererseits hat die Britin nicht vergessen, wofür sie von ihren Fans geliebt wird: Kaum jemand hat vornehme Dezenz so eindrucksvoll und emotional intensiv in den zeitgenössischen Pop eingeführt wie sie. Und auch das zeigt »Glasshouse«: Bei aller sinnlichen Intensität ihrer Texte ist Ware nach wie vor nie bollerig, sondern zurückhaltend und reflektiert.

Natürlich führt für sie kein Weg zurück in den Underground, den sie einst mit Jack Peñate und SBTRKT beackert hat. Entweder reüssiert Ware als strahlender Popstar nach eigenen Gesetzen, oder sie scheitert. Immerhin hat sie das Vabanquespiel gemeistert, mit »Glasshouse« einen Schritt weiter zu gehen und sich nicht zu wiederholen. Das führt zwar dazu, dass sie beim Album-Einstieg speziell mit »Thinking About You« und »Stay Awake, Wait For Me« wie ein Las-Vegas-Act klingt. Es gelingt ihr aber immer wieder, den Sound auf ihre persönlichen Charakteristika einzunorden. So zeigen nicht nur vereinzelte Höhepunkte wie die Flamenco-Nummer »Selfish Love« oder die Ballade »Alone« Jessie Ware als eine der substanziellsten Künstlerinnen im gefährlichen Gewässer des Mainstream-Pop, sondern auch die vielen Etappen und Wendungen des ganzen Albums.

Jessie Ware

Glasshouse (Deluxe Edition)

Release: 20.10.2017

An Island Records release;℗2017 Universal Music Operations Limited

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr