×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Aus der Keimzelle des shoegazenden Dreampop

Im Bett mit Lowlakes

Die Australier Lowlakes setzten alles auf eine Karte: Sie tauschten die heimatliche Wüste Down Unders einen Sommer lang gegen ein heimeliges Dorf in Österreichs Bergen. Dort schrieben die Freunde aus Kindertagen an neuen Songs, die direkt auf Europas Bühnen präsentiert wurden. Und in einem Hamburger Bett. Einen besseren Ort für den shoegazenden Dreampop der Band gibt es wohl kaum.
Geschrieben am
Habt ihr wiederkehrende Träume?
Tom: Früher. Zählt das? Als ich klein war, habe ich oft geträumt, ich wäre in einem Ameisennest unter der Erde, an einer Kreuzung, sodass ich den Himmel und unter die Erde sehen konnte, und ich konnte meinen Vater nach mir rufen hören.
Bill: Auch früher: Ich bin vor einem Armeepanzer davongerannt, und überall waren Leute. Brent: Früher. Ich war in der Schule im Unterricht, und plötzlich war ich an einem völlig anderen Ort. Es fing immer in der Schule an, und die Orte wechselten, das konnte überall sein.
Jack: Ja, sogar aktuell: Ich bin in der Uni, und das Semester nähert sich dem Ende, und ich habe noch nichts getan und bin völlig gestresst. Und wenn ich aufwache, denke ich, ich hab das meiste schon gemacht, und dann fällt mir auf, dass ich gar nicht mehr an der Uni bin, und ich bin unheimlich erleichtert.

Wer von euch ist die beste und die schlechteste Wahl auf Tour, um das Bett zu teilen, und warum?

Bill: Tom ist der Beste, der ist am hygienischsten. Und der Schlechteste Brent, der ist so haarig.
Brent: Am besten mit Jack, weil er nicht schnarcht. Und Tom am schlimmsten, der schnarcht so viel. Jack: Ich teile mein Bett ehrlich gesagt mit keinem von den Jungs gerne. Aber ich würde immer Brent wählen, weil Tom und Bill wie Weltmeister schnarchen. Am schlimmsten ist es mit Tom und Bill, weil einer garantiert anfängt, wenn der andere aufhört. Letzte Nacht war ich mit Brent in einem Bett, und als ich aufgewacht bin, hatte er seinen Arm über meiner Brust und wollte mich, glaub ich, küssen.
Tom: Der Beste ist definitiv Bill. Wir schlafen immer zusammen auf Tour. Bill versteht mich und meine Schlafgewohnheiten. Er findet es nicht schlimm, wenn ich nachts aufs Klo gehe, und wird nicht sauer, wenn ich zu ihm rüberrolle. Manchmal kuscheln wir auch. Die anderen irritieren mich einfach.

Welches Monster schläft unter eurem Bett?

Bill: Das Kitzelmonster.
Tom: Mike Wazowski aus »Monsters, Inc.«.
Brent: Mr. Bumpy. Das war eine Kinderserie in den 90ern. Mr. Bumpy ist ein grünes Monster und ziemlich cool.
Jack: Als ich klein war, war da dieser Riese, der unter meinem Bett gelebt hat und durch die Gegend gelaufen ist, laute Geräusche gemacht und mich zu Tode geängstigt hat. Der ist aber schon lange nicht mehr aufgetaucht.
Lowlakes »Iceberg Nerves« (Kunsthaus / Cargo / VÖ 28.02.14)

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr