×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Staubmonster

Im Bett mit Kalle Mattson

Sein Vorname wird ausgesprochen wie der Nachname von John Cale und nicht wie der Spitzname von Karl-Heinz Rummenigge. Dieser Kalle ist Kanadier, gerade mal 22 Jahre alt und bringt jetzt bereits sein drittes Album, „Someday The Moon Will Be Gold“, raus. In Begleitung seines Trompeters J.F. sprang er dazu unlängst durch Europas Betten - im April ist er auf Tour sogar mit der ganzen Band.
Geschrieben am
Was ist der abgefahrenste Ort, an dem du je eingeschlafen bist?
Hinten in unserem Van auf Tour, auf einem Wal-Mart-Parkplatz. Unsere Show war für den Abend war abgesagt worden, wir haben uns ziemlich betrunken und Rap-Karaoke gesungen. Dann sind wir dort eingeschlafen.

Du bist gerade das erste mal in Europa, wie ist es mit dem Schlafen und dem Jetlag?

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es mir so viel ausmacht. Alle hatten mir erzählt, wie schlimm der Jetlag sei und wie hart die Anpassung daran. Ich muss ihnen jetzt wohl doch recht geben.

 
Was treibst du im Bett am liebsten (neben den offensichtlichen Dingen)?
Tatsächlich schreibe ich viele meiner Lieder im Bett. Und weil ich keine Couch habe, sehe ich auch viele Filme im Bett.

 
Mit wem würdest du gerne mal einen Song im Bett spielen?
Das ist einfach: Jeff Tweedy. Für mich der beste Songwriter der Welt. Und Wilco ist meine absolute Lieblingsband.

 
Welches Monster schläft unter deinem Bett?

Staub. Staubmonster.

Kalle Mattson

Someday, The Moon Will Be Gold

Release: 07.03.2014

℗ 2014 Trickser Tonträger

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr