×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Sturm & Dreck«

Feine Sahne Fischfilet

Feine Sahne Fischfilet sind auf »Sturm & Dreck« gar nicht so politisch, wie man es aktuell erwarten würde. Sie finden aber trotzdem die richtigen Worte. 
Geschrieben am
Muss sich eigentlich der Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern immer noch die Alben von Feine Sahne Fischfilet anhören? Nach drei Erwähnungen in deren Jahresberichten, die die Audiolith-Band stets effektiv als PR-Maßnahme zu nutzen wusste, hat doch sicherlich immer noch irgendein Beamter die Aufgabe, neue Veröffentlichungen auf vermeintlich staatsfeindliche Umtriebe abzuklopfen. Wobei sich die Verfassungsschützer bei »Sturm & Dreck« noch mehr als bisher verrenken müssten, um fündig zu werden. Oder gilt »Wir sind zurück in unserer Stadt und scheißen vor eure Burschenschaft« schon als Ankündigung von Straftaten?

Explizit politische Botschaften bleiben auf »Sturm & Dreck«, dem fünften Album des Meck-Pomm-Punks, sonst aber eher außen vor oder auf einzelne Zeilen beschränkt. Politisch positioniert haben sich Feine Sahne Fischfilet ja ohnehin schon genug, da muss kein »Jetzt mal Klartext zur politischen Lage«-Song mehr her. Die politische Situation hat das Publikum eh schon mitbekommen. Statt um eine Situationsbeschreibung geht’s also viel häufiger um ein solidarisches Wir-Gefühl und um gemeinsame Wut als positive Kraft. Dank Produzent Tobi Kuhn klingen Feine Sahne Fischfilet endlich auch auf Platte so klar und energetisch wie bei ihren Live-Shows.

Feine Sahne Fischfilet

Sturm & Dreck

Release: 12.01.2018

℗ 2017 Audiolith

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr