×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Ein bestimmter Schlag Mensch nervt«

Drei Fragen an Gloria

Klaas Heufer-Umlauf und Mark Tavassol haben sich für ein neues Album ihrer Band Gloria zusammengefunden. Der ehemalige »Circus Halligalli«-Direktor und der Ex-Wir-Sind-Helden-Held beweisen damit mal wieder, dass diese Band nicht nur ein Hobby ist. Am Beispiel des Titelsongs »Immer noch da« erklärten sie Verena Reygers, wie sie das Thema Haltung mit ihren Mitteln angehen.
Geschrieben am
Euer Song »Immer noch da« rockt gegen Rechts, ist aber sehr assoziativ. Warum formuliert ihr eure Botschaft nicht so klar wie Kettcar zuletzt mit »Sommer ‘89«?
Mark: Wir finden schon, dass vieles auf »Da« konkreter geworden ist, aber klar, einen Teil der Informationen liefern wir erst durch Gespräche. 
Klaas: Kettcar sind ein gutes Beispiel, wie man als Band immer wieder ein Thema setzen kann. Aber das ist ein bestimmter Stil, der sich auch durch eine besondere Form der Zusammenarbeit ergibt – ein Grundton, den eine Band gemeinsam anschlägt.

Einen Grundton, den ihr auch habt?

Klaas: Genau. Das ist die Musik, die dabei herauskommt, wenn wir uns zusammensetzen. Wobei wichtig ist, dass das keine inhaltsleeren Phrasen sind, sondern es immer einen Schlüssel gibt, der das Ganze dechiffriert. Auch wenn sich jeder sein eigenes Bild machen soll. Gerade in der Kunst hat man die Bereitschaft für bestimmte Gedanken auch erst dann, wenn man sich ein bisschen öffnet, löst und in einem Song wohlfühlt. Sonst kann ich auch eine Liste fremdenfeindlicher Übergriffe vorlesen. 
Mark: Es ist auch nicht so, dass wir uns Mittwochabend treffen, und zwei Stunden später muss uns etwas eingefallen sein. Wir haben in unserer Freundschaft einfach früh festgestellt, dass wir uns beide wahnsinnig gut über unsere Mitmenschen aufregen können. Ein bestimmter Schlag Mensch nervt, ein bestimmter Schlag Dämlichkeit. 
Klaas: Unsere Aufgabe als Band ist auch eine andere als die der »Tagesschau«. Wir müssen einen anderen Zugang finden, wenn wir Dinge thematisieren, solange das der Grund ist, warum wir Songs schreiben.

Einen anderen Zugang als die Songs, die üblicherweise im Radio laufen?

Mark: Du meinst ein Thema wie Regretting Motherhood mit »Wenn sie tanzt ...« zu thematisieren?
Klaas: [lacht] Ultrakomplexes Thema, runtergebrochen auf »tanz doch einfach«. Hauptsache, es funktioniert als Aufkleber. 
Mark: Wollten wir groß im Radio stattfinden, würden wir keine Themen wie Demagogie, Stolpersteine oder Gleichgültigkeit wählen. Es ist vielleicht auch eine komfortable Ausgangslage, dass wir uns damals nicht getroffen haben, um diese Band zu machen ...
Klaas: ... weil wir nie zwei Zahnärzte sein wollten, die sich eine Band kaufen.

GLORIA

DA

Release: 13.10.2017

℗ 2017 Grönland Records

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr