×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Der Hobbyrapper

Dexter live in Köln

Bisher ist Dexter eher als Produzent in Erscheinung getreten. Jetzt ist der Hobbyrapper aber selbst auf Tour und schart eine Reihe illustrer Gäste um sich.
Geschrieben am
31.01.2018, Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld

Hobbies sind was Schönes. Meistens ist ein es eine sehr nach innen gekehrte Beschäftigung: Etwas, dass nur den Ausübenden des jeweiligen Hobbies betrifft und glücklich macht. Allein deswegen ist der Stuttgarter Dexter schon etwas Außergewöhnliches. Mit seiner eigentlichen Dreifachfunktion als Kinderarzt, Produzent (Fatoni, Casper, Cro, etc.) und Vater wäre jeder bereits zu genüge gefordert, aber Dexter hat eben noch ein Hobby: Rappen. Und damit wird diese private Sphäre plötzlich ein öffentliches Thema.

Dass Rappen für ihn bisher nur ein Steckenpferd war, merkt man weder auf seiner ersten Soloplatte »Haare Nice, Socken Fly«, noch im überraschend vollen Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld. Und zwar vor allem, weil Felix Göppel – so Dexters bürgerlicher Name – das alles mit einer Gelassenheit angeht, die nur jemand haben kann, den es nicht kümmert, ob das Projekt Charterfolge erzielt. So rappt Dexter über das was er mag (Pinot Grigio, Pilsner Urquell, seinen Sohn) und was nicht (Nestle, MDMA, Instagram-Rapper), als ob es das Einfachste der Welt wäre.

Das ist es natürlich nicht. Vor allem wenn man bedenkt, dass dies nach über zehn Jahren Produzentendasein seine erste eigene Tour als Rapper ist. Allein für die Bühnenpräsenz, die er trotz dieser Unerfahrenheit ausstrahlt, muss man ihn bewundern. Und dafür, dass – auch wenn er selber nicht der beste Rapper Deutschlands ist und es auch gar nicht sein will – sich die halbe deutsche Rap-Szene dann auch auf seiner Bühne sehen lässt: Retrogott, LGoony, Juicy Gay und Support Waldoe schauen an diesem Abend vorbei.

Der wichtigste Gast steht jedoch hinter den Turntables: DJ Tereza ist der heimliche Star des Abends. Während manch andere DJs auf Rapkonzerten stur und stupide Knöpfchen drücken, bereichert Tereza jeden – sowieso schon großartig produzierten – Song: Hier bekommt fast jeder Track einen neuen Anstrich; meistens in einem zurückhaltend-detailverliebtem Suff Daddy-/Flying Lotus-Stil. Wenn ein selbsternannter Hobbyrapper so jemanden im Rücken stehen hat und selber so abliefert, ist es überaus verständlich, dass das Projekt eben nicht nur ihn selbst glücklich macht, sondern auch ziemlich viele andere.

Dexter

Haare nice, Socken fly

Release: 30.06.2017

℗ 2017 WSP Records

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr