×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Color The Trees«

Firefox AK

Wenn das Album so einschlägt, wie es sollte, muss Mozilla bald Tantiemen an Firefox AK zahlen.
Geschrieben am

Albtraum Distinktionsanspruch. Firefox AK wird von Pro7 gefeaturet. Wie soll man das Album in einem nerdigen Musikmagazin bloß noch gut finden? Was hilft: Ignorieren, wenn das eine Stück der Platte als Jingle während der Werbeunterbrechung bei »How I Met Your Mother« völlig kontextbefreit aufpoppt, denn letztlich handelt es sich hier sehr wohl um ein mitreißendes Album, das angenehm mit Beats und Loops flirtet.

Mit einer Souveränität und kühlen Unnahbarkeit umgarnt die stets leicht melancholische Stimme die gewählten Samples, sodass selbst Lykke Lis Electro-Pop mitunter alt aussieht und auch Ben Gibbard spürt, dass er bei der nächsten The Postal Service noch mal eine Schippe drauflegen sollte, wenn das hier schon Standard auf Pro7 ist. Das schwedische Multitalent Firefox AK macht seinem Multi dabei alle Ehre: Gesang, Gitarre, Bass, Artwork, Produktion ... – alles selbst gemacht. Und das riecht ja dann doch wieder schwer nach Distinktion.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr