×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Twin Fantasy«

Car Seat Headrest

»Twin Fantasy« ist ein musikalisches Update des gleichnamigen Car-Seat-Headrest-Albums aus dem Jahr 2011. Was damals schon gut war, ist nunmehr formvollendet.
Geschrieben am
Will Toledo wird spätestens seit seinem 2016er-Album »Teens Of Denial« als Messias des Indie-Rock gefeiert. Dabei hat er sein Frühwerk immer schon als unvollendet angesehen. Folgerichtig gönnt er diesem nun ein moderates Update. »Twin Fantasy« erzählt die Geschichte einer tragischen Liebesbeziehung in allen Etappen bis zu der Erkenntnis, dass die Beziehung nur in Toledos Fantasie perfekt schien.

Das Album war schon damals ein sowohl strukturelles als auch lyrisches Gesamtkunstwerk mit zahlreichen inhaltlichen Querverweisen. Hinreißend, wie Toledo beispielsweise in »Stop Smoking« das Rauchen zunächst noch verteufelt, um es in »Cute Thing« doch der Liebe wegen zu akzeptieren. Die 2018er-Version lässt den schrammeligen Slacker-Indie-Sound à la Pavement oder Guided By Voices im Kern zwar bestehen, Toledo nimmt jedoch einige inhaltliche Anpassungen vor: Während er sich in »Cute Thing« ursprünglich noch Dan Bejars Stimme und John Entwistles Bühnenpräsenz wünschte, werden diese nunmehr durch Frank Ocean und James Brown ersetzt. Das hat in seinem Falle zwar nicht ganz geklappt, geht aber als Hommage an den Zeitgeist durch. Entscheidend bei der Neuauflage ist die durchweg hochwertige Produktion und klangliche Aufhübschung der Stücke, so wie in »Nervous Young Inhumans«, das nun mit ein paar Synthie-Spielereien aufwartet. »Twin Fantasy« wird so gewissermaßen zu Toledos persönlicher Katharsis.

Dem einen oder anderen Fan der ersten Stunde dürfte die stilprägende Lo-Fi/DIY-Attitüde zwar etwas zu kurz kommen, insgesamt erscheint das Album in seiner upgedateten Form jedoch formvollendet. Der junge Mann hat endlich seinen Frieden mit der Vergangenheit gemacht und legt nebenbei mal eben mit quasi recyceltem Material eines der Indie-Rock-Alben des Jahres vor. So könnte der Gitarrenrock 2018 seine Renaissance erleben.

Car Seat Headrest

Twin Fantasy

Release: 16.02.2018

℗ 2018 Matador

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr