×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Völkerverständigung live

British Music Week

Großbritannien ist ein fabelhaftes Land. Aus dem Land jenseits des Ärmelkanals kommen unter anderem so großartige Dinge wie Fish & Chips, Topshop und – nicht zu vergessen – die Sex Pistols. Doch ist die Liebesbeziehung zwischen Großbritannien und Deutschland keineswegs einseitig.
Geschrieben am

Großbritannien ist ein fabelhaftes Land. Aus dem Land jenseits des Ärmelkanals kommen unter anderem so großartige Dinge wie Fish & Chips, Topshop und – nicht zu vergessen – die Sex Pistols. Doch ist die Liebesbeziehung zwischen Großbritannien und Deutschland keineswegs einseitig. Wir schicken den Briten gerne mal unsere liebsten Bands über den Kanal. Auch wenn die dort dann keinen einzigen Penny Gage bekommen, ganz zu schweigen von Schlafplätzen. Doch geben sich Bands wie Sometree gerne einmal für die Tortur einer UK-Tour her, um die internationale Völkerverständigung zu fördern.



Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Insulaner uns auch hin und wieder einmal beehren. Und das tun sie glücklicherweise mit jedem Jahr ausführlicher. Seit letztem Jahr gibt es sogar ein eigens dafür eingerichtetes Forum: Die British Music Week. Im letzten Jahr kam das Format in Berlin so gut an, dass die Bands 2007 nebst der Hauptstadt auch noch drei andere Städte bereisen dürfen. Vom 20. bis 28. April testen die besten Acts von der Insel live die Bühnen von Berlin, Hamburg, Köln und München. Und das Line-up kann sich jetzt schon sehen lassen. Bisher sind The Pipettes, die Sugababes, Kosheen, Lady Sovereign, Client, Bonobo, The Aeroplanes und Simian Mobile Disco bestätigt. Fehlt nur noch das Fish-&-Chips-Büdchen nebenan.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr