×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

»Dedicated To Bobby Jameson«

Ariel Pink

Aufregende Weirdo-Psychedelic bekommt man immer noch am liebsten vom Chef serviert. Ariel Pink hat sein Händchen für eigensinnige Songs nicht verloren und pendelt diesmal besonders stark zwischen den Polen Pop und Dadaismus. 
Geschrieben am
Als der in Kritikerkreisen äußerst beliebte John Maus sich vor ein paar Jahren aus unerklärlichen Gründen aus dem Musikbusiness zurückzog (um bald mit zwei neuen Alben zurückzukehren), hatte der auch als Philosophie-Dozent tätige Künstler längst den Staffelstab des Weirdo-Pop weitergegeben und in fähige Hände gelegt. Ariel Pink besaß die nötige Exzentrik und das Popverständnis, um problemlos die zunächst als tragisch empfundene Lücke auszufüllen. Den Hang zum düsteren Konzept erahnt man bei Pink auch, allerdings fächert sich seine Kunst differenzierter auf. So auch auf dem neuen Werk, das der Amerikaner dem kultig verehrten, jedoch kommerziell weitgehend erfolglosen Musiker Bobby Jameson widmet.

»Time to meet your god, time to get regards«, ruft Ariel Marcus Rosenberg aus und erinnert hier besonders an den Ziehvater Maus. In der Folge werden wieder verschiedene Spielarten musikhistorischer Genres genüsslich ausgebreitet, ohne dass der Trademark-Sound des Musikers auch nur an einer Stelle verloren ginge. »Feels Like Heaven« ist 1980er-Pop in seiner romantischsten Reinform, »Santa’s In The Closet« feiert das Infantile, und der Titelsong klingt wie ein Stück der Doors in einer ADHS-Version. Alles beim Alten, und doch hat Pink die losen Enden seiner Kunst vielleicht noch nie so perfekt zusammengefügt wie auf dieser vor genialen Einfällen strotzenden Wahnsinnsplatte.

Ariel Pink

Dedicated to Bobby Jameson

Release: 15.09.2017

℗ 2017 Kemado Records, Inc., d/b/a Mexican Summer

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr