×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Voll auf die Zwölf

Will Ferrell vs. Cheerleader

Hach, Schadenfreude, du süße Sünde: Da schwingst du nichts Böses ahnend deine Pompons und zack! – haut Will Ferrell dir einen Basketball zwischen die Kiemen. Sachen gibt’s.
Geschrieben am
Basketball ist eine Kontaktsportart. Das dachte sich jetzt wohl auch Will Ferrell. Oder er wollte einfach mal wieder beweisen, dass er einfach alles kann. Wirklich routiniert, wie er dem blonden, freudestrahlenden Cheerleader aus einem Meter Entfernung den Ball so richtig auf die Zwölf kloppt. Hehe.

Aber von vorne: Der Comedian, Schauspieler, Produzent und Tausendsassa war kürzlich bei einem Spiel der New Orleans Pelicans gegen die L.A. Lakers zugegen. Der Plan für den schon nicht mehr ganz nüchternen Ferrell sah einen lupenreinen Wurf von der Mittellinie vor. Der ist auch gelungen. Nur statt Korb eben Gesicht. Kann ja mal passieren.
Die ganze Aktion war angeblich Teil von Dreharbeiten für seinen neuen Film »Daddy’s Home«. Hoffentlich wusste die auserwählte Pompon-Schwingerin vorher von ihrem Glück, die Instant-Outknock-Simulation wäre im Falle eines Fakes jedenfalls oscarverdächtig! Schon in der Vergangenheit konnte Will Ferrel ja einige ähnlich unkonventionelle Aktionen für sich verbuchen, Intro berichtete. Was der Schlingel als nächstes anrichtet? Wir sind gespannt!

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr