×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Tolle Frauen in der Geschichte

So ist »Unerschrocken« von Pénélope Bagieu

Kennt ihr die Meerjungfrau Annette Kellerman? Oder Clémentine Delait, die Dame mit Bart? Nein? Dann lernt sie kennen in Pénélope Bagieus aktuellem Comic »Unerschrocken«. 
Geschrieben am
Sie hat den modernen Badeanzug erfunden, das Synchronschwimmen groß gemacht, Fitnessbücher veröffentlicht, Filme gedreht und das alles, weil ein Arzt ihr als Kind riet, nach einer Kinderlähmung möglichst viel schwimmen zu gehen. Annette Kellerman war eine beeindruckende Frau, die gesellschaftlichen Erwartungen charmant den ausgestreckten Mittelfinger zeigte. Sie ist eine der vielen tollen Frauen in Pénélope Bagieus »Unerschrocken«, einer Sammlung von 15 Porträts außergewöhnlicher Frauen.

Schon in »California Deamin’« hat Bagieu einer tollen Frau einen eigenen Comic gewidmet. Darin erzählt sie die Geschichte von Cass Elliot von The Mamas And The Papas. Die verspielten Zeichnungen, das Auge für kleine Details und eine spürbare Zuneigung zu ihren Protagonistinnen zeichnet nun auch »Unerschrocken« aus. Die einzelnen Geschichten werden von knallbunten, wunderschönen Illustrationen getrennt, die man sich prima an die Wand hängen könnte.

Für die Auswahl der Charaktere hat Bagieu tief gegraben. Neben berühmteren Frauen wie Tove Jansson, der Mutter der Mumins oder der Tänzerin Josephine Baker, widmet sie sich hier auch Frauen, die zwar auch tolle Dinge geleistet, dafür aber deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommen haben. Agnodike zum Beispiel, eine Griechin, die sich im 3. Jahrhundert vor Christus in Ägypten zur Ärztin hat ausbilden lassen, um Frauen bei Geburten zu helfen; oder Giorgina Reid, die einen Leuchtturm gerettet hat. Oder, ebenfalls großartig, Clémentine Delait, die Dame mit Bart, die eigentlich längst eine Ikone der Body-Positive-Bewegung sein sollte.
Bagieu tritt aufs Neue den Beweis an, dass man manchmal auch mit vermeintlich kleinen Dingen Großes bewegen kann und dass es sich lohnt, die Stimme zu erheben, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. So abgedroschen das klingen mag, so ermutigend ist es ja irgendwie doch. Die Geschichtsstunde gibt es ganz nebenbei dazu, denn natürlich geht es in »Unerschrocken« auch um die gesellschaftlichen und kulturellen Umstände, in denen sich die Protagonistinnen bewegen. 

Falls euch 15 neue Heldinnen nicht reichen, ist auch das kein Problem: Der zweite Band ist im Französischen bereits erschienen und kommt 2018 auch auf Deutsch heraus.

Pénélope Bagieu

Unerschrocken 1: Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen (Unerschrocken / Porträts außergewöhnlicher Frauen)

Release: 01.10.2017

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr