×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Blue

Kiriko Nananan

Heute sei sie erstaunt darüber, mit welch unkonventionellen Ideen sie – gerade einmal 23-jährig – ihren Manga “Blue” realisierte. So Kiriko Nananan in einem Interview über ihren Comic, den sie vor zehn Jahren produzierte und der nun auf Deutsch vorliegt. Je länger sie über die Story spricht, umso me
Geschrieben am

Heute sei sie erstaunt darüber, mit welch unkonventionellen Ideen sie – gerade einmal 23-jährig – ihren Manga “Blue” realisierte. So Kiriko Nananan in einem Interview über ihren Comic, den sie vor zehn Jahren produzierte und der nun auf Deutsch vorliegt. Je länger sie über die Story spricht, umso mehr werden die autobiografischen Züge deutlich. Eigentlich wollte die Japanerin schon zu ihrer Schulzeit “Blue” zeichnen, in der sie sich – wie ihre Protagonistin Kirishima – zu einer Mitschülerin hingezogen fühlte und sich die Frage stellte, ob sie verliebt sei. Ihre selbst erfahrene Unsicherheit, freundschaftliche und homoerotische Gefühle voneinander trennen zu können, hat sie in ihren Manga eingearbeitet, der an einem Gymnasium für Mädchen spielt. Trotz der Thematik ist “Blue” kein voyeuristischer Schulmädchenreport, sondern ein intimes Bekenntnis der Autorin und Zeichnerin, das durch eine feinfühlige und klare Erzählweise eine eigenwillig fesselnde Stimmung evoziert. Dem dynamischen Mainstream-Manga diametral entgegengesetzt, bleibt in Nananans Panels die Zeit stehen. Die Hintergründe sind minimalistisch gestaltet, meist als weiße Fläche, vor denen die Figuren grafisch reduziert abgebildet sind. Sie sind ihrem Umfeld entrückt und völlig auf sich und ihr Gefühlsleben konzentriert. Der disparate innere Zustand der Protagonistinnen wird in ihrer Darstellung gespiegelt, in der sie stets angeschnitten oder mit dem Gesicht abgewendet abgebildet sind. “Blue” ist ein außergewöhnlicher Comic, der sich von der großen Masse der Manga abhebt. Sowohl erzählerisch als auch grafisch ist es Nananan grandios gelungen, die entschwindenden Gefühle der Selbstfindung ausdrucksstark einzufangen.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr