×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Als die Welt noch unterging. Von Punk zu NDW

Frank Apunkt Schneider

Deutschsprachiger Pop nach den 80ern wird oft auf NDW reduziert
Geschrieben am

Deutschsprachiger Pop nach den 80ern wird immer wieder und wieder begeistert auf die NDW runtergerechnet. Verweise tun sich auf, Parallelen werden beklatscht, und zum Schluss tritt noch mal Nena auf. Dass es ein Leben außerhalb der "80er-Show" von Oliver Geißen oder Andrea "Kiwi" Kiewel gab, weiß zwar jeder - aber darin erschöpft sich meist auch schon jegliche weitere Betrachtung.

Schließlich kennt fast jeder "den Teipel", wie das Interview-montierte Referenzwerk von vor einigen Jahren bei Apunkt Schneider biblisch bis leicht verächtlich heißt.

Diesem setzt er nun selbst einen Koloss der Erkenntnis und des Nerdwissens an die Seite. Und gleich mal die Entwarnung: "Als die Welt noch unterging" liest sich nicht wie Schneiders vereinzelten Intro-Kritiken, also nicht popakademisch beschwurbelt und schachtelsätzig. Hier spricht er die Sprache von uns Menschen, und das ist schön so. Wäre auch zu schade, wenn all die Geheimnisse und Akribie-Power nicht ihre Empfänger fänden.

Chronologisch, bisweilen thematisch krümelt sich das Buch durch die Historie von wenigen Jahren (1976-1985) und liefert das inhaltliche Panorama zu der Floskel, die NDW sei Ende 1982 durch obszöne Übersättigung des Marktes von der Plattenindustrie kaputtgekotzt worden. Sehr schön dabei all die Wortschöpfungen, mit denen Schneider lustvoll, aber präzise zu beschreiben weiß ("bekiffte Weltindifferenz mit Amok-Dialektik", "bürgerliche Schweinskrämerseele").

Angenehm, dass er die Geschlechterthematik stets mitdenkt und kein Männerbuch schrieb. Und nur konsequent, wie er im epischen Anhang auch seine Paraderolle als hoffnungsloser Plattensammler gibt. Danke, danke, toll!

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr