×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Top 7: Von »The Seven Deadly Sins« bis »Neo Yokio«

Die besten Animes auf Netflix

»Pokémon«, »Yu-Gi-Oh!« oder »One Piece« haben unsere Kindheit und Jugend geprägt. Nach der großen Anime-Welle in den Nullerjahren war dann aber plötzlich Schluss. Von wegen! Gerade auf Netflix werden monatlich immer mehr Animes hinzugefügt. Deshalb verraten wir euch, was ihr unbedingt sehen müsst, um die Renaissance des Animes nicht zu verpassen.
Geschrieben am
01 »The Seven Deadly Sins«
Auf die »Seven Deadly Sins«, eine Gruppierung von Ritterinnen und Rittern, ist im ganzen Land ein hohes Kopfgeld ausgesetzt. Sie sollen einen Staatsstreich ausgeübt haben. Die sieben Mitglieder, von denen jeder seine eigene unberechenbare Fähigkeit in den Kampf bringt, haben sich mittlerweile über das ganze Land verstreut. Prinzessin Elisabeth begibt sich auf die Suche nach ihnen. Das Königreich möchte schließlich vor dem Untergang bewahrt werden. 
02 »Assassination Classroom«
In diesem Klassenzimmer unterrichtet ein Lehrer der besonderen Art. Koro-sensei ist ein gelber Außerirdischer mit einem mörderischen Vorhaben. Aufgabe der Schüler ist es, die gefährliche Lehrkraft binnen eines Jahres zu töten. Der Anime, der auf dem Manga von Yusei Matsui beruht, lebt von den extremen Kontrasten zwischen Groteske und Gewalt und zeichnet sich durch eine besonders sehenswerte Überdrehtheit aus.
03 »Girls und Panzer«
Diese Serie macht mit dem Titel keine falschen Versprechungen. Hier geht es um Schulmädchen und alte militärische Kettenfahrzeuge. In der Welt von »Girls und Panzer« leben die Jugendlichen auf weitläufigen, zu Gemeinden umfunktionierten Flugzeugträgern, so auch Miho Nishizumi, die dort eine Mädchenschule besucht. Als Wahlpflichtfach steht neben Blumenstecken auch Panzerfahren, die Kunst des sensha-dō, auf dem Lehrplan. Dass die Serie trotz des absurden Szenarios weit entfernt von Hentai-Fantasien oder Schmuddel-Ecke einzuordnen ist, macht »Girls und Panzer« zur Empfehlung.
04 »Kill la Kill«
An der Honnouji Akademie regiert eine diktatorische Schülervertretung, an deren Spitze Präsidentin Satsuki Kiryuin steht. Die Austauschschülerin Ryuko Matoi begibt sich an die fragwürdige Schule, um den Mord an ihrem Vater aufzudecken. In den Trümmern des Hauses ihres Vaters findet sie ein Kamui, eine Art Kampfuniform, die der Protagonistin im Kampf gegen die machtbesessene Präsidentin bald ihren Dienst erweisen wird.
05 »Cyborg 009: Call Of Justice«
Die Cyborgs der Anime-Reihe »Cyborg 009« setzen sich für die Freiheit der Menschen ein. Die Geheimorganisation Black Ghost hat die neun Kämpferinnen und Kämpfer mit individuellen Fähigkeiten ausgestattet. So muss sich die Gruppe im futuristisch animierten »Call Of Justice« erneut zusammenschließen, um in den Kampf gegen das übermenschliche Böse zu treten. 
06 »Darker Than Black«
In diesem komplexen Anime ist ein bestimmter Bereich von Tokio durch eine Mauer, die sogenannte »Hell’s Gate« vom Rest der Stadt getrennt. Gemeinsam mit dem Höllentor erhielt ein Teil der normalen Menschen durch den Einfluss der Pforte übersinnliche Fähigkeiten. Zum Preis dafür verlieren sie jedoch ihre Gefühle und die Moral, weshalb sie zu mordenden Instrumenten der Macht werden, die sie lenkt. Polizistin Misaki Kirihara will den schrecklichen Gewalttaten in dieser düsteren Zukunftsversion ein Ende bereiten.
07 »Neo Yokio«
Kreativer Kopf hinter dieser Anime-Parodie ist Vampire Weekends Ezra Koenig. Statt sich an einem zugrunde liegenden Manga zu orientieren, erfindet dieser in dem Upper East Side-Dämonenjäger Kaz eine eigene Figur. An großen Namen und Referenzen fehlt es nicht, »Neo Yokio« scheint jedoch ein wenig die Seele zu fehlen. Dennoch überzeugt die Serie als aufwühlender Mix zwischen Utopie und Dystopie.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr