×
×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Installation im Londoner Barbican Center

»Black Mirror« zum Anfassen

Eine Londoner Science-Fiction-Ausstellung lässt Besucher in die hochgelobte »Black Mirror«-Episode »Fifteen Million Merits« eintauchen.
Geschrieben am
Strampeln bis zum Umfallen: Mit »Fifteen Million Merits«, der zweiten Episode von »Black Mirror«, ist dem walisischen Regisseur Euros Lyn eine beklemmende Allegorie auf die Leistungsgesellschaft und dessen vermeintliche Abkürzungen gelungen. Die titelgebenden Merits verdienen sich die Protagonisten in dieser Folge nämlich auf Heimtrainern, die einen dystopischen Entertainment-Komplex mit Strom versorgen. Mit 15 Millionen davon winkt ein Termin bei der tonangebenden Casting-Show, die nicht zuletzt den Ausbruch aus dem quälenden Alltagstrott in Aussicht stellt. 
Teile dieses futuristischen Entertainment-Albtraums können ab dem dritten Juni im Londoner Barbican Center erkundet werden, die in Form einer Installation im Eingangsbereich der Ausstellung »Into the Unknown: A Journey Through Science Fiction« aufgebaut werden sollen. Die Schau zeigt darüber hinaus originale Manuskripte von Jules Verne, Requisiten aus Filmen wie »Alien«, »Jurassic Park« oder »Godzilla« sowie zahlreiche Kurzfilme, Panel-Diskussionen und Genre-Klassiker.

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr