×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
Anzeigen von: Ausgaben 2013
Ausgaben 2014
Ausgaben 2013
Ausgaben 2012
Ausgaben 2011
Ausgaben 2010
Ausgaben 2009
Ausgaben 2008
Ausgaben 2007
Alle Ausgaben auf einen Blick: Zum reinlesen, runterladen und recherchieren - auch gratis als praktisches E-Paper erhältlich.
Quick
View
×

Intro 198

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

genau vor 20 Jahren hielt ein kleines Grüppchen von Gleichgesinnten und Unterschiedlichen im beschaulichen Raum im Niemandsland rund um Osnabrück (Dratum/Melle anyone?) das erste Exemplar Intro in den Händen, Auflage 6000 Stück, zwölf Seiten. Die Idee war so bescheiden wie überzeugend: Man wollte an Popkultur auch in der Peripherie teilhaben, man hatte Bock auf Konzerte und Musik ...

alles
Quick
View
×

Intro 197

Liebe Leserinnen und Leser,

wochenlang hatte Redakteur Scharlau seine Kolleginnen und Kollegen genervt: »Die neue M83-Single! Toll! Und der kreischende Synthesizer klingt nach einer gewürgten Elster!« Jaja, okay, und jetzt geh mir aus der Sonne, Alter. Aber siehe da: Auch die Rest-Redaktion musste nach dem Hören von »Midnight City« einräumen, dass an der weder ornithologisch noch musikwissenschaftlich gültigen Klangfarben-Beschreibung tatsächlich etwas ...

alles
Quick
View
×

Intro 196

Liebe Leserinnen & Leser.

Manchmal machen es uns die Musiker wirklich nicht leicht. Da hatte Autor Sebastian Ingenhoff schon die Herbstklamotten eingepackt, um zu Björk nach Island zu fliegen und mit ihr über das neue Album »Biophilia«, die aufwendige App-Welt drum herum und die eigens für den Anlass gebauten Instrumente zu sprechen. Doch kurz vor der geplanten Abreise zog Björk den ...

alles
Quick
View
×

Intro 195

Liebe Leserinnen & Leser,

wahre Stars erkennt man an ihrem selbstbewussten Umgang mit Journalisten. Dass Roberto Blanco zu dieser Kategorie zählt, ahnte Felix Scharlau schon vor seiner Interviewanfrage für die Rubrik »Mein Song und seine Geschichte«. Entsprechend devot nahm er zahllose Terminverschiebungen vonseiten der Presseagentur Blancos hin. Bis ihm urplötzlich eine Münchener Telefonnummer durchgegeben wurde, bei der er sich sofort (!) ...

alles
Quick
View
×

Intro 194

Liebe Leserinnen & Leser,

in einem Hinterhofbüro in Berlin-Kreuzberg trifft der diesmalige Cover-Act Casper zum Interview ein. Einige Anwesende, Zufällige heben den Kopf, nicken, freuen sich. Ein großer Typ an der Kaffeemaschine hat auch gleich was zu geben: »Ey, können wir in deinen Proberaum, heute?« Casper guckt leicht pikiert, als er antwortet: »Hallo auch von meiner Seite. Mir geht's gut. Danke ...

alles
Quick
View
×

Intro 193

Liebe Leserinnen & Leser,

doppelt getroffen hält bekanntlich besser. Den Storys hat es zugearbeitet, dass unser Autor Sebastian Ingenhoff sowohl für die Story über die New Yorker Postrocker Battles als auch für unsere Titelgeschichte über das lange Zeit fälschlicherweise kaum beachtete kanadische Songwriter-Genie Dan Bejar (Destroyer) jeweils gleich zwei Gelegenheiten zum Gespräch bekam.
Ingenhoffs erstes Date mit Dan Bejar hatte es dabei ...

alles
Quick
View
×

Intro 192

Liebe Leserinnen & Leser,

wenn sich die Belegschaft von Intro nicht über Musik oder Fußball unterhält, dann über eine Fernsehserie. Im Moment interessiert uns am meisten, über wie viele Leichen Walter White in unserer Lieblingsserie »Breaking Bad« noch gehen muss. Und wir wollten wissen, wie sich der Titelheld des Monats, Hauptdarsteller Bryan Cranston, zu dem von ihm verkörperten, Crystal Meth kochenden ...

alles
Quick
View
×

Intro 191

Liebe Leserinnen & Leser,

was haben wir unseren Autoren da nur wieder angetan im Namen des Kulturjournalismus? Arno Raffeiner, Martin Riemann, Roland Wilhelm, Thomas Venker und Sebastian Ingenhoff haben jeweils ein Wochenende an der Seite von vier der wichtigsten Technokünstler unserer Zeit verbracht - Modeselektor, Paul Kalkbrenner, Boys Noize und Marcel Dettmann. Der Techno-Marathon durch Europas Metropolen Paris, London und Berlin ...

alles
Quick
View
×

Intro 190

Liebe Leserinnen und Leser,

"Augenblick, verweile doch, du bist so schön!" rief Markenbotschafter Johann Wolfgang von Goethe schon im 18. Jahrhundert aus. Heute gilt noch dieselbe Begeisterung dem Vergänglichen. Bloß kann man ihr technisch besser beikommen. Zum Beispiel durch Handyfotos auf Konzerten. Der Moment steht nicht mehr für sich selbst, sondern ist plötzlich bloß noch der Star des nächsten Postings der ...

alles
Quick
View
×

Intro 189

Liebe Leserinnen & Leser,

eins vorweg: Wir haben uns wieder wahnsinnig gefreut über die rege Teilnahme an unserem Jahrespoll. Mit großem Interesse haben wir eure und unsere Charts verglichen – und wie in jedem Jahr das eine oder andere entdeckt, das bei uns durchgerutscht ist. Aber das macht ja den Reiz von Jahrescharts aus: Sie zeigen nicht nur das, was hängen ...

alles

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr