×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill

Inhalte

Quick View
×

»1982«

Liima

Die 1980er gelten einmal mehr als Ausgangspunkt eines Albums: im Fall von Liima jedoch nicht als musikalische Referenz, sondern als Konzept im Stile eines »Zurück in die Zukunft«-Films mit Folktronica-Soundtrack. » weiterlesen

Quick View
×

»The Moral Crossing«

Autobahn

Musikliebhaber denken bei dem Wort Autobahn an Kraftwerk. Doch das führt in diesem Fall in eine Sackgasse: Die Band aus Leeds ist zwar synthielastig, hat sich aber einem zornigen und drängenden Postpunk verschrieben. » weiterlesen

Quick View
×

»Licht«

Brockmann Bargmann

Für die kosmische Musik, die die ehemaligen Camera-Mitglieder Franz Bargmann und Timm Brockmann auf beeindruckend schöne Weise neu erschaffen, scheint der Begriff »Klanglandschaften« erfunden worden zu sein. » weiterlesen

Quick View
×

»Exitoca«

Cristobal And The Sea

Vier Londoner würzen ihren Sound mit dem Erbe ihrer musikalischen DNA und vermengen Bossa Nova, Afro-Pop und Folk zu einem neuartigen Gericht namens »Exitoca«: Exotik statt Exit! » weiterlesen

Quick View
×

»Mellow Waves«

Cornelius

Mit dem unwiderstehlichen Charme einer Winkekatze fächert Cornelius elegante und experimentelle Soundflächen auf den geneigten Zuhörer: Die Musik des Japaners ist überbordend vor Schönheit und überwältigend vor Zartheit. » weiterlesen

Quick View
×

»V«

The Horrors

Mit ihrem neuen Album wagen The Horrors eine erneute Wandlung: Nach beeindruckenden Schritten vom Gothic-Punk über Shoegaze hin zu Psychedelic landen sie nun bei stadiontauglichem Synthie-Rock. » weiterlesen

Quick View
×

»Lovers«

Anna Of The North

Minimale Eleganz aus Skandinavien! Was nach IKEA-Katalog klingt, entpuppt sich als sauberer Electro-Pop mit geschmackssicheren Bausteinen, bei dem jeder Hörer das Passende für sein Ambiente finden soll. » weiterlesen

Quick View
×

»Aerial Perspective«

Lilly Among Clouds

Schmollend und sehnsüchtig singt Lilly Among Clouds über Streicher und Pianos vom Leiden, Lieben und Leben: Dass sie dies ohne zuckersüßes Pathos, sondern mit Trotz vorträgt, ist die große Stärke dieses Debüts. » weiterlesen

Folgt uns auf

  • folgen
    mehr
  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr